Geschichte Aron

HD-A2

 

Hallo, an dieser Stelle möchte ich mich vorstellen,

Mein Name ist Aron von Heidersiefen, genannt Benny, ich wurde am 27.01.1999 geboren.

Wie ich zu diesem Namen kam? An dem Tag als Herrchen und Frauchen mich in mein neues Zuhause holten, überlegten sie sich, dass zu so einem kleinem süßen Hund wie mir, der Name Aron doch gar nicht passt. „Benny“ wäre doch viel niedlicher, hätte ich sprechen können, hätte ich ihnen gesagt, dass ich ja mal ziemlich groß und kräftig werde. Na ja, so kam ich halt zu meinem Namen.  

                      

 

Hier bin ich ca. 18 Wochen alt und pflege gerade meine Zähne!

 

In meinem neuen Zuhause gefiel es mir auf Anhieb gut. Zunächst waren meine neuen Menscheneltern viele Wochen zu Hause, sie nannten es Urlaub. Als sie dann wieder arbeiten gingen (mein Frauchen nur vormittags) kam jeden morgen der Papa von Herrchen und holte mich ab. Dort wohnte auch mein neuer Freund, der Hund von Herrchens Eltern, ein Cocker Spaniel. Nach und nach habe ich in meiner neuen Umgebung ganz viele Freunde gefunden, viele andere Rassen, mit denen man aber auch ganz toll spielen kann.

Meine Züchterin und ganz viele Leute, die die Rasse Leonberger kannten, meinten dass ich so schön wäre, und meine Leute mit mir doch mal zu einer Ausstellung fahren sollten.  

 

 

                                                                Und so sehe ich heute aus!

Na ja, gesagt getan, meine erste Ausstellung war in Halver, im Jahr 2000. Ich startete in der Jungendklasse und bekam ein „SG“! Meine zweite Ausstellung fand in Brelingen statt, und ich wurde auf Anhieb Jugendsieger Brelingen 2000! Jetzt hatten meine Leute natürlich „Feuer“ gefangen und so machten wir weiter.

Mittlerweile bin ich Internationaler Schönheitschampion, Deutscher Champion VDH, Deutscher Champion Klub, Belgischer Champion, Bundessieger 2003, Niederländischer Champion und Luxemburger Champion.   

 

                                                                 

Was für mich persönlich aber viel interessanter ist, seit August 2001 darf ich nämlich "Hundebabys" machen. Ich habe damals im Saarland meine Körung mit 118,6 Punkten bestanden, also mit einem „Vorzüglich“. Seit dem habe ich auch schon einige Babys gemacht. Einige meiner Nachkommen könnt Ihr Euch an entsprechender Stelle auf dieser Seite ansehen. Was mich noch mehr freut, dass sie bis jetzt auch super Ergebnisse auf Ausstellungen erzielen.

Nicht zu vergessen, meine Leute gehen auch regelmäßig mit uns auf den Hundeplatz, so dass ich auch die Begleithundeprüfung mit Erfolg bestanden habe. Das wäre auch ein Ding, wenn das nicht geklappt hätte. Mein Herrchen ist nämlich anerkannter Übungsleiter im Schäferhundverein.

Als ich gerade zwei Jahre alt war, bekam ich einen Halbbruder namens Basko von Heidersiefen dazu. Seine Geschichte könnt Ihr an entsprechender Stelle nachlesen.

Wir verstanden uns auf Anhieb gut, mit ihm kann man super spielen, ich würde ihn um nichts in der Welt wieder hergeben.  

                     

 

So ein Cappy ist auch bei Regen gut.

So, jetzt möchte ich mich verabschieden. Ich hoffe, dass ich noch eine sehr lange Zeit viel Spaß mit Basko und meinen Menscheneltern haben werde, und dass ich noch einige Erfolge erzielen kann. Am meisten freue ich mich natürlich auf noch mehr Leo-Damen, mit denen ich dann  tolle Babys machen kann.  

Ich befinde mich nun im Ruhestand, da ich leider kastriert werden musste. Als mein Herrchen und mein Frauchen mit mir zu Kontrolle beim Tierarzt waren, wurde festgestellt, dass ich einen Knoten an meinem "Allerwertesten" hatte. Lt. Urteil unserer Tierärztin sollte ich sofort kastriert werden, da sich diese Knoten durch Testosteron immer wieder bilden können und diese dann für mich gefährlich werden. Es gab also nicht viel zu überlegen, ich hörte wie die beiden sagten, nichts ist wichtiger als unser Hund. So war es dann am Montag den 04.09.2006 soweit. Ich habe diese  Operation wirklich gut überstanden und wir sind uns alle sicher, dass wir zusammen noch eine ganz lange und schöne Zeit verbringen werden.

Euer Aron von Heidersiefen  

 

Benny (Aron) September 2007

 

Aron Januar 2009

Leider müssen wir die Geschichte von unserem geliebten Benny nun zu Ende schreiben. Am 22.05.2009 ist Benny ganz plötzlich und unerwartet von uns gegangen. Er war nicht nur ein ganz besonderer Freund für uns, sondern ein Familienmitglied. Er war ein so stolzer, souveräner und liebenswerter Begleiter. Für uns war sein Charakter einmalig. Bis zum Schluss hat er sein Rudel geführt und ein glückliches und erfülltes Leben genossen. Unser Leben hat er in den Jahren, die wir mit ihm verbringen durften, mehr als bereichert. Wir werden ihn niemals vergessen, in unseren Gedanken ist er immer bei uns. Wir sind sehr stolz, dass wir ganz besondere Freunde, von diesem ganz besonderen Leonberger sein durften. Auch die drei Mädchen, aber ganz besonders Basko, vermissen ihn so sehr. Für Basko war er immer der große Freund, zu dem er aufblicken konnte. Wir wünschen uns, dass Benny ihm soviel Kraft gegeben hat, dass er seine neue Rolle meistern wird. Benny, wir vermissen Dich! Irgendwann sehen wir uns ganz bestimmt wieder! Wir haben Dich sehr, sehr lieb!

Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!   Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!   Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!  Wir möchten uns für die vielen lieben und tröstenden Worte in dieser schweren Zeit bedanken!

 

Du bist immer bei uns, nicht nur wenn wir morgens die Augen

öffnen, oder sie abends schließen, nein auch in der Nacht wenn

wir die Hand auf Dein weiches Fell legen spüren wir, dass Du da bist.

 

 

Auch Basko vermisst Benny sehr!

Du warst und bleibst für immer mein bester Freund!

Wir waren ein tolles Team!